Interview: Unternehmenskultur beim VfL Wolfsburg

Bild eines Fußballtors bei Sonnenaufgang

Unternehmenskultur scheint ein drängendes Thema zu sein. Noch nie habe ich auf einen Blogpost so viele direkte und indirekte Reaktionen bekommen wie auf meinen Artikel über die Verwechslung von Prozessen und Kultur in Unternehmen. Das Diktum von Peter Drucker, „Culture eats strategy for breakfast“, scheint sich vielerorts zu bestätigen. Dabei sehnen sich Menschen nach einer Kultur des Zusammenhalts oder, wie es manche New Worker ausdrücken, nach einem Übergang von einer „Ich“- zu einer „Wir“-Kultur. Ich würde sogar ein „Wofür“ noch draufsetzen.

Im Nachgang zu besagtem Artikel kam auch der Kontakt zu Thomas Röttgermann zustande, Geschäftsführer beim VfL Wolfsburg. Mit ihm führte ich Anfang der Woche ein Interview über Unternehmenskultur, die „Extrameile“ im Profifußball und welche Fähigkeiten man braucht, um im Fußballgeschäft langfristig erfolgreich zu bleiben. Ich fand das Thema spannend, weil mich interessiert, welche Unterschiede es eventuell gibt zwischen der Unternehmenskultur bei Fußballvereinen und „normalen“ Unternehmen. Und auch die „Extrameilen“-Kampagne, mit der der Verein momentan wirbt, hat bei mir spontan die Frage ausgelöst: Muss man im Profifußball auf eine „Extrameile“ hinweisen? Wird eine solche Haltung bei Fußballern nicht vorausgesetzt?

Gemeinsam mit Thomas Röttgermann hat sich ein, wie ich finde, kurzweiliges und persönliches Gespräch entwickelt: über den Profifußball insgesamt, über die Kultur beim VfL Wolfsburg und über individuelle Zugänge zur „Extrameile“:

  • Was steckt hinter der aktuellen VfL-Image-Kampagne #TheExtraMile?
  • Was macht die Kultur in einem Fußballverein besonders? Was unterscheidet sie von „normalen“ Unternehmen?
  • Wie prägt die Wochenend-Dramatik die Unternehmenskultur eines Fußballvereins?
  • Wie halten Fußballer die enorme Beanspruchung aus zwischen Fokussierung auf dem Platz einerseits und dem ständigen Hintergrundrauschen von Organisation, medialer Dauerbeobachtung und persönlicher Entwicklung andererseits?
  • Welche Persönlichkeiten passen zur „Wolfsburg“-Kultur?
  • Wie kann man sich selbst in schwierigen Zeiten motivieren?

Hier kann man den Podcast direkt abspielen:

 

Den Podcast können Sie auch hier als MP3 herunterladen.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Schön, dass Sie vorbeischauen!

Seit Anfang 2020 bin ich Geschäftsführender Gesellschafter der humanfy GmbH und habe meine geschäftlichen Aktivitäten dorthin verlagert.

Dort finden Sie ab sofort alle meine Vorträge, Coachings und Workshops.

X