Über Regulierungswut

Veröffentlicht Veröffentlicht in New Work

Ich habe nichts gegen Gesetze oder den Staat. Im Gegenteil. Ich finde, der demokratisch legitimierte Rechtsstaat ist die zivilisierteste Erfindung, die die Menschheit je hervorgebracht hat. Wer das bestreitet, kann sich gern einmal in Caracas einmieten oder einige Monate unter der uigurischen Minderheit in China verbringen. Allein dort sollen über eine Million Uiguren in Umerziehungslagern sitzen. Doch auch bei uns […]

Über finanzielle Verantwortung

Veröffentlicht Veröffentlicht in Führung

Ich bin kein knausriger Typ. Aber auch kein Geldverschwender. Als Unternehmer überlege ich mir sehr gut, worin ich investiere. Ist die neue Software ihr Geld wert? Die Bürorenovierung für einen fünstelligen Betrag auch? Und egal, wie meine Entscheidung ausfällt, ich habe stets das Für und Wider abgewogen. Nicht nur, weil es manchmal um viel Geld geht. Sondern, weil es um […]

Worauf hoffst du?

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in New Work

In letzter Zeit höre und lese ich immer wieder von „Narrativen“. Wir bräuchten „Narrative“ für die Gestaltung unserer Zukunft – wirtschaftlich, politisch, sozial. Auf Deutsch: Wir sollten Ideen positive Ideen entwickeln, wohin die Reise geht, was wir uns erhoffen und erträumen: wirtschaftlich, politisch, sozial. Können wir das überhaupt? Haben wir die Kraft dafür? Ich weiß es nicht. Betrachten wir als […]

Deutschland – Reif für New Work?

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in New Work

Kürzlich wurde ich gefragt, ob New Work auch ein „kulturelles Ding“ sei und ob New Work in Deutschland überhaupt umsetzbar sei. Dazu habe ich mir einige Gedanken gemacht: Deutschland braucht mehr Mut und Lust, Neues zu wagen New Worker sollten in ihrer Arbeit und ihrer Sprache anschlussfähig bleiben Das Ziel ist der kulturelle Tipping-Point, nach dem New Work normal wird […]

New Work: ein integratives Gesamtmodell

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in New Work

Ich habe eine Schwäche: Ich baue instinktiv immer konzeptionelle Raster. Das ist bei mir so eine Art Scan-Programm, das läuft in Coachings, Meetings, Team-Workshops oder bei Unternehmensberatungen kontinuierlich im Hintergrund mit. Das ist keine Koketterie, sondern eine beobachtete Konstante meiner Arbeit. Das hilft mir einerseits, Muster und größere Zusammenhänge zu erkennen (z.B. in Teams oder Organisationen), zum anderen denke ich […]

Von Mandaten, Betriebsräten und Verfassungen

Veröffentlicht 1 KommentarVeröffentlicht in New Work

Diese Woche hatte ich eine interessante Diskussion mit Alexander Klier. Er ist unter anderem Philosoph sowie Dozent an der LMU München und beschäftigt sich mit Blended Learning / Digitaler Bildung. Darüber hinaus schreibt er lesenswerte und fundierte Blogbeiträge. Bei Burger und Limo saßen wir zusammen und unterhielten uns über New Work, Gewerkschaften, Politik, die „Szene“ und unterschiedliche New Work – […]

Die SPD und New Work? – Kein Traumpaar

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in New Work

Nachdem sich nun langsam der aufgewirbelte Staub der drei Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und in Nordrhein-Westfalen senkt, wird es Zeit, Nabelschau zu halten und zu analysieren, was schieflief – vor allem bei der SPD. Drei Niederlagen in Folge sind schon ein Brett und ich würde gerne Mäuschen spielen, wenn die SPD ihre Wunden leckt und sich verkatert fragt: „Ja […]

Christoph Waltz, deutsche Kultur und die Zukunft von New Work

Veröffentlicht 2 KommentareVeröffentlicht in New Work

Diese Woche bin ich auf ein witziges YouTube-Video gestoßen. Der unnachahmliche Christoph Waltz saß beim amerikanischen Late Night – Talker Conan O’Brien und sollte ihm den Unterschied zwischen Deutschland und Österreich erklären. „Der Unterschied zwischen Deutschland und Österreich“, so Waltz nach kurzem Nachdenken, sei „wie der zwischen einem Kriegsschiff und einem Walzer“. Deutsche seien in ihrer Herangehensweise direkt, ehrlich bis […]

New Work – Spiegel einer abgehobenen Elite?

Veröffentlicht 5 KommentareVeröffentlicht in New Work

Letzte Woche hat mein geschätzter Kollege Hendrik Epe einen Blog-Artikel geschrieben, über den ich noch lange nachdenken musste. Unter dem Titel „New Work zwischen Spiritualität, elitärem Scheiß und dringender Notwendigkeit“ stellte er die Frage, ob New Work als Bewegung überhaupt die Zielgruppe erreicht, für die sie gedacht ist: nämlich den ganz normalen Menschen. Er machte das unter anderem fest am […]