Perspektivenwechsel für Entscheider

Neue Arbeit braucht neues Denken. Nach diesem Motto halte ich Vorträge und Impulsworkshops rund um New Work, Management und Führung - bei Konferenzen, Panels und Unternehmen.

Bild eines japanaischen Weges

Performance für Führungskräfte

Agiles Arbeiten oder Konfliktfähigkeit sind nur einige Themen, denen sich Führungskräfte stellen müssen. Ich bin Ihr ehrfahrener und diskreter Sparringspartner, der Sie gezielt voranbringt.

Kundenstimmen

Markus Väth hat in unserem globalen Meeting einen wichtigen Impuls zum Thema „Qualität unserer Arbeit“ gesetzt. Dieser hat durch den authentischen und sympathischen Auftritt, gepaart mit fundiertem Expertenwissen, einen nachhaltigen Denkanstoß geliefert.

Philipp Junge Senior Vice President, Rhein Chemie

Markus Väth hat den Erwartungen auf höchstem Niveau entsprochen. Sachlich, wissenschaftlich fundiert und kompetent nahm er die Zuhörer mit.

Dr. Hans-Joachim Riechers Geschäftsführer, Industrieverband WerkMörtel e.V.

Besser hätte das Thema nicht transportiert werden können. Der Vortrag von Herrn Väth hatte alles, was man sich von einem Referenten wünscht: sehr informativ und fundiert, begeisternd, humorvoll und überraschend.

Annett Mrokwa Leiterin der Regionalstelle Leipzig, DGFP

Der Vortrag von Herrn Väth war ein überzeugender Beginn für unseren Informationstag eJustice: unabhängig, ehrlich und gleichzeitig sehr motivierend, hat er das Interesse des Publikums für das Thema gewinnen können.

Jens Altemeier Referatsleiter, Justizministerium Baden-Württemberg

Herr Väth hat einen nachhaltigen Impuls gesetzt. Noch nach Wochen haben unsere Mitarbeiter seinen Vortrag diskutiert und begonnen, das Gehörte in ihren Alltag umzusetzen.

Horst Hartmann Personalratsvorsitzender, Bayerisches Innenministerium

Aktuelle Kolumnen

Bild einer sitzenden Frau im Wald

New Worker allein im Wald

Die Wirtschaftswoche bringt eine Story über eine 32-jährige Kommunikationsberaterin. Diese zieht mit ihrem Mann aus der Großstadt Hamburg in die „Pampa“ des Wendlands und baut dort ein sogenanntes TinyHouse: 80 % der Materialien sind recycelt, Internet gibt es über ein selbstverlegtes Kabel und man macht Spaziergänge nun eben über „Feld, Wald und Wiesen“ und nicht mehr über den Hamburger-Szenekiez. So […]

Bild eines Briefkastens

Arme Deutsche Post

Transparenz ist eine schöne Sache. Nur kann sie fürchterlich nach hinten losgehen; das erfährt gerade die Deutsche Post mit ihrem „Entfristungskriterienkatalog“. Da es schon genug Leute gibt, die sich darüber aufregen, will ich mal bewusst die Gegenseite ennehmen. Was also hat die Deutsche Post getan? Sie hat sich erdreistet, Leistungskriterien festzulegen für die Übernahme von einem befristeten in ein unbefristetes […]

Bild einer Business-Frau mit Plakat

Der Startup-Hype ist infantil und irrational

Ein Startup und das menschliche Gehirn haben mehr gemein als man denkt. Mit drei Jahren weist das kindliche Gehirn 200 Milliarden Nervenverbindungen auf. Eine beeindruckende Zahl. Das Gehirn geht zu diesem Zeitpunkt geradezu verschwenderisch mit seinen Ressourcen um: bereit, in alle Richtungen zu lernen, die Umwelt in sich aufzusaugen, Probleme zu lösen, Denkstrukturen aufzubauen und vieles mehr. In dieser Hinsicht […]

Zum Blog